KURSPROGRAMM HERBST 2017

Kursleiterinnen

WERKSTÄTTE FÜR KUNST

Susanne Kos
Geboren 1952 in Wien

Studium der Theaterwissenschaften, Arbeit als Regisseurin und Schauspielerin. Ausbildung zur anthroposophischen Maltherapeutin in England, künstlerische Ausbildung im Malseminar B. Ketterlinus (Stuttgart). Gastjahr an der Akademie der bildenden Kunst (Grafik Prof. Gunther Damisch). Seit 1983 Kursleiterin von künstlerischen Kursen in Wien sowie Maltherapie in Gefängnissen und Altersheimen. Gründung der Werkstätte für Kunst 1998.

www.susanne-kos.at

Diverse Ausstellungen u.a. im Niederösterreichischen Dokumentationszentrum für Moderne Kunst St. Pölten.

Mag. Gudrun Wassermann
Geboren 1967 in Linz

Studium der Pädagogik, Ausbildung zur Mal-und Gestaltungstherapeutin. Zweijähriger Intensivlehrgang an der Schule für Malerei bei Susanne Kos. Gastjahr am Institut für Druckgrafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Seit 2002 Leitung von Malgruppen in einer sozialpsychiatrischen Einrichtung im Weinviertel. Seit 2014 Kursleiterin in der Werkstätte für Kunst und Kultur.

www.gudrunwassermann.at

Ausstellungen im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers“ in Niederösterreich.

Julija Zaharijević 
geboren 1991 in Belgrad

seit 2014 an der Akademie der bildenden Künste Wien, bei Constanze Ruhm; Wintersemester 12/13 - Beaux-arts de Paris, école nationale supérieure, bei Claude Closky und Dominique Belloir; 10-13 - BA Malerei, Fakultät für bildenden Kunst, Belgrad, Serbien, bei Mileta Prodanović. Lebt und arbeitet in Wien.

 

Stefanie Pichler
Geboren 1983 in Wels

Lebt und arbeitet in Wien.
Studium der Kunstpädagogik an der Universität für angewandte Kunst Wien. Absolvierung des Grundlehrganges für Kunsttherapie am IKT München. Seit 2011 Lehrtätigkeit für Kunstpädagogik, Illustration und Buchgestaltung. u.a. Zeichenfabrik, Universität für Angewandte Kunst, Akademie der Bildenden Künste, …
 
Freie künstlerische (Buch-) Projekte zum Thema Erinnerung und Biografiearbeit.

www.stefaniepichler.com
www.menschenwelten.net
kontakt@stefaniepichler.com

 

Oksana Zmiyevska
geboren 1987 auf der Krim, Ukraine

2011 Diplom für Malerei an der Universität für Angewandte Kunst. Ab 2013 bis 2017 Studium der Kunstpädagogik auf der Akademie der Bildenden Künste. Lehrtätigkeit der Kunstpädagogik am Gymnasium Gröhrmühlgasse, Studio Linea, KOMM Plattform für Kommunikation, Kunst & Kultur.

www.oksanazmiyevska.com

Ausstellungen im In- und Ausland.

 

Mag. art. Doroteya Petrova
geboren 1982 in Varna, Bulgarien

2009 Diplom Malerei Universität für angewandte Kunst Wien. Unterrichtserfahrung: New Design University, VHS Urania, VHS Landstraße, VHS Favoriten und VHS Leberberg

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

Martina Mair
geb. 1971 in Freising, Deutschland

Ausbildung zur Grafik Designerin, Studium der Bildenden Kunst/Malerei an der Akademie der Bildenden Künste mit Diplom als Meisterschülerin.
Auslandstipendien in Valencia/Spanien, Hydra und Delfi/Griechenland und in Krakau/Polen.
Dozentin u.a. an der  Fachakademie für Sozialpädagogik und an der Fachhochschule für Landschaftsarchitektur für Kunst und Gestaltung.
Selbstständig tätig als Illustratorin.
Lebt in München.

www.flachware.de/martina-mair
www.martina-mair.de

Diverse Ausstellungen und Buchveröffentlichungen.

 

WERKSTÄTTE FÜR KULTUR

Mag. Andrea Schröder
Geboren 1963 in Velbert

Studium der Philosophie und Mediävistik in Tübingen und Wien. Tätigkeit als Hochschulassistentin an der Philosophischen Fakultät Essen. Arbeitsschwerpunkt: politische Philosophie und Rechtsphilosophie. Lebt und arbeitet seit 2000 in Wien, zunächst im Bereich Telefonmarketing tätig, seit 2005 in der Seminarverwaltung und Kundenadministration beim Aus- und Weiterbildungsinstitut ÖPWZ. Seit 2001 Kursleiterin in der Werkstätte für Kultur.

 

Mag. Alexandra Zeitz
Geboren 1960 in München

Aufgewachsen in München und Athen. Studium der Germanistik, Philosophie und Alten Geschichte in Tübingen. 30jährige Tätigkeit in der Erwachsenenbildung. Schwerpunkte: Aspekte der Menschwerdung (Paläoanthropologie, Steinzeit, Bronzezeit), Bilder des Menschseins in Märchen und Mythos, die unterschiedlichen Färbungen menschlichen Lebens und sich Entwickelns in der Weltliteratur.