FRÜHLING- / SOMMERPROGRAMM 2024

Kultur-/Naturgeschichte

FRÜHLING / SOMMER 2024

Gestiegene Lebenskosten: Ermäßigungen sind möglich (bitte nach Rücksprache), niedrigere Einnahmen aller Kulturbetriebe: freiwillige Mehrbeiträge sind willkommen.

URGESCHICHTE

DIE TIEFENZEIT VON DINGEN UND MENSCHEN: INDIGENE VÖLKER DES AMAZONAS.

Die Völker des Amazonas Regenwaldes sehen sich in der Verantwortung als Hüter des Waldes, diesem komplexen lebendigen Geflecht aller Wesen, Dinge und Phänomene. Ihr empathisches Bilder schauendes Erkennen ermöglicht ihnen wahrzunehmen, dass alle organischen
und anorganischen Dinge und Wesen miteinander kommunizieren und sich gegenseitig den Weg weisen zu einem lebendigen Ganzen.
Wir können hier Zugang zu einer erdverbundenen Spiritualität finden, die Grundlage jeglichen Handelns der Menschheit bis weit in unsere Zeit hinein war (und zuweilen noch ist). Die UN geht bei den indigenen Völkern neuerdingsin die Schule, da sie ein weiteres Leben der Menschheit für ausgeschlossen hält

  • ohne diese so weite Wahrnehmungsfähigkeit, welche mit wesentlichen Erkenntnissen der Quantenphysik übereinstimmt
  • und aus welcher Verantwortlichkeit erwächst.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin: 23. – 25.2.2024
Fr., 18:00 – 21:00, Sa., 10:00 – 17:00, So., 10:00 – 17:00

Kursgebühr: € 190,–

back to top