HERBSTPROGRAMM 2022

Philosophie/Literatur

HERBST/WINTER 2022/23

LESUNG

HAMED ABBOUD (SYRIEN): IN MEINEM BART VERSTECKTE GESCHICHTEN

Gleich einem Fluss bahnt sich eine Geschichte ihren Weg, der erzählt werden will. Geschichten über das Leben in Europa, gewebt mit bildstarken Assoziationen und Gedankengängen
– Geschichten, die nicht nur vermitteln, was es bedeutet, sich einen Platz in einer fremden Gesellschaft suchen zu müssen, sondern auch das Gefühl, dass die Suche selbst, trotz aller Mühsal,
bereichernder sein kann, als eine unbefragte Heimat zu besitzen.

Um Anmeldung wird gebeten!
Um freiwilligen Beitrag ebenso.

Termin:
Fr., 11.11.2022, 19:00

 

WELTLITERATUR AM FREITAG

Lesend miteinander reisend, die Koffer voller Welt. Bitte lesen Sie das jeweilige Werk – wir freuen uns auf Gespräche! An alle, die sich seit Jahren bedanken für die bestens ausgewählten Titel, die sie gerne lesen und gelesen haben – warum kommen Sie nicht einfach?

EDWARD ABBEY: DIE EINSAMKEIT DER WÜSTE

Eine der spektakulärsten Wüstenlandschaften im Herzen Amerikas, in welcher Abby als Ranger Ende der 1950er Jahre lebt, steht im Mittelpunkt dieses längst zu den Klassikern zählenden Buchs.
Abbey erlebt in der lebendigen Wüste Freiheit, Schönheit und Gnade (und er erzählt dies wunderbar) – in der unbestechlichen Klarheit des Wüstenlichts zeigen sich jedoch auch die weniger schönen, zerstörerisch konsumierenden Kräfte unserer Zeit. Mit diesem Werk schuf Abbey 1968 eines der wichtigsten Werke des amerikanischen Nature Writing und legte den Grundstein für
die moderne Naturschutzbewegung.

Gesprächsleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Fr., 27.01.2023., 18:00 – ca. 21:00

Beitrag: € 15,–

 

 

back to top