FRÜHLING- / SOMMERPROGRAMM 2024

Philosophie/Literatur

PHILOSOPHIE

FRÜHLING / SOMMER 2024

Gestiegene Lebenskosten: Ermäßigungen sind möglich (bitte nach Rücksprache), niedrigere Einnahmen aller Kulturbetriebe: freiwillige Mehrbeiträge sind willkommen.

PHILOSOPHIE: DIE LEBENSKUNST DER STOA

Philosophie als Halt und Trost in unübersichtlichen Zeiten?
Diesen Anspruch zumindest erheben die Denker der Stoa, einer philosophischen Richtung, deren Entwicklung vom Hellenismus bis in die römische Kaiserzeit reicht. Nicht universelle Antworten auf die großen Fragen nach dem Sinn des Lebens wollen sie geben, sondern konkrete und praktische Ratschläge, wie man trotz aller Widrigkeiten des Weltenlaufs und der vielen Alltagssorgen ein glückliches und ausgeglichenes Leben führen kann. Die Stoa empfiehlt sich damit als Krisenphilosophie, an der das Interesse in den letzten Jahren wieder deutlich zunimmt. Anhand ausgewählter Texte von Seneca, Epiktet und Marc Aurel wollen wir untersuchen, inwieweit die Ethik der Stoa in der gegenwärtigen Lage tatsächlich Orientierung geben kann und ob ihre organische Kosmologie Impulse für ein zeitgemäßes Weltverständnis bereithält.

Kursleitung: Mag. Andrea Schröder

Termin: 13. – 14.4.2024
Sa., 10:00 – 17:00, So., 10:00 – 14:00

Kursgebühr: € 100,–

WELTLITERATUR – die Stimmen der Welt

Bringen Sie bitte Ihre Neugier, Ihr Interesse, Freude am Gespräch – und das gelesene Werk mit.

ROBERT SEETHALER: EIN GANZES LEBEN

Dass es gelingt, erlebt man beim Lesen als Wunder: Ein ganzes Leben knapp und bündig nacherzählt anhand der Geschichte des Andreas Egger, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Waisenkind auf einen Bergbauernhof kommt, wo er eine Kindheit voller Entbehrungen und Gewalt durchleidet, später das kurze Glück der ersten Liebe erfährt, dann als Beschäftigter im Seilbahnbau den kommenden Ski- und Bergtourismus mit vorbereiten hilft, im 2. Weltkrieg in russische Kriegsgefangenschaft gerät und aus dieser schließlich entlassen zum staunenden, aber unbeteiligten Zeugen des wirtschaftlichen Aufschwungs der Nachkriegszeit wird. Am Ende darf man sich diesen Außenseiter und Eigenbrötler nicht als gebrochenen, sondern muss sich ihn als glücklichen Menschen vorstellen, der trotz seiner mangelnden Schulbildung wohl mehr vom Leben verstanden hat als die meisten seiner Zeitgenossen.

Kursleitung: Mag. Andrea Schröder

Termin: 7.5.2024, Beginn: 18:00

Kursgebühr: € 12,–

LITERATUR IM GARTEN

Bringen Sie bitte Ihre Neugier, Ihr Interesse, Freude am Gespräch – und das gelesene Werk mit.
Begrenztes Platzangebot – um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

MARICA BODROŽIĆ: MYSTISCHE FAUNA: VON DER LIEBE DER TIERE

Die aus Dalmatien stammende und in Berlin lebende Autorin Marica Bodrožić, hierzulande vielleicht durch ihr Werk: Pantherzeit (zur Corona Pandemie) bekannt, nimmt uns zunächst mit in die „Unterwelt ihrer Erinnerungen“. Ausgelöst wird alles durch einen Hund, der Kindheitserinnerungen in ihr zum Vorschein bringt, die wie Traumata tief verschüttet waren. Sie betrachtet die aufkommenden Erinnerungen Schicht um Schicht und gibt sich dann der vertrauensvollen Beziehung zu Tier und Natur hin - der Blick in die Tieraugen ist nicht nur ein Ort der Liebe, der die Grenzen zwischen den Körpern aufhebt. Er öffnet auch das Tor zu einem Schwellenzustand zwischen Leben und Tod, zwischen Zeit und Raum. Ein feiner poetischer Text, der „ein Leben in Sanftmut und Freundlichkeit jenseits von Gewalt“ erschreibt.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin: Sa., 25.5.2024, 10:00 – 17:00

Kursgebühr: € 50,–

PATRICK LEIGH FERMOR: DIE ZEIT DER GABEN + ZWISCHEN WÄLDERN UND WASSER

DIE ZEIT DER GABEN: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von Hoek van Holland an die mittlere Donau. Der Reise erster Teil.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz
Termin: Sa., 22.6.2024, 10:00 – 17:00
Kursgebühr: € 50,–

ZWISCHEN WÄLDERN UND WASSER: Zu Fuß nach Konstantinopel: Von der mittleren Donau bis zum Eisernen Tor. Der Reise zweiter Teil.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz
Termin: Sa., 20.07.2024, 10:00 – 17:00
Kursgebühr: € 50,–

An einem verregneten Dezembertag macht sich der 18jährige Patrick Leigh Fermor zu Fuß, quer durch Europa, nach Konstantinopel auf. In dem Jahr, in dem Hitler an die Macht kommt, wandert der vielseitig interessierte junge Mann durch Wiesen und Wälder, verschneite Städte und die Salons der guten Gesellschaft. Er macht Bekanntschaft mit Handwerkern, Arbeitern und Direktoren, er nächtigt in ärmlichen Hospizen, Scheunen und auf märchenhaften Schlössern. Patrick Leigh Fermor erzählt 40 Jahre nach seiner Reise von Menschen
und Begegnungen, Landschaften und Orten im Europa vor dem Krieg. Da er über ein bemerkenswertes Wissen verfügt, reichert er seine Reiselektüre kaleidoskopartig mit Bildern aus der Kultur- und Geistesgeschichte dieses für uns versunkenen Kontinents an. Er lässt vor unserem inneren Auge noch einmal das alte Europa erstehen, das wenige Jahre später endgültig in Schutt und Asche versinkt – was er als 18jähriger bereits erahnt.

Beide Kurse können einzeln wahrgenommen werden.

JOHN MUIR: YOSEMITE

Der Klassiker des Gründers der amerikanischen Nationalparks in erster deutscher Übersetzung
1868 erreicht John Muir zum ersten Mal das Gebiet des Yosemite, dessen Wildheit und Schönheit ihn überwältigen. In „Yosemite“ schildert er die schäumenden Bäche, die wechselhaften Herbsttage und die tiefe Finsternis der Sturmnächte, aber auch das gleißende Sonnenlicht auf schneebedeckten Pässen. Im Vorwort arbeitet der kenianischen Ökologe Mordecai Ogada heraus, dass Schutzgebiete fast durchgängig durch Gewaltakte und Entrechtung geschaffen worden sind (und werden) – John Muir beteiligte sich als Advokat der Pogrome gegen die
Indigenen. Dieses großartige und zutiefst poetische Hohelied auf die Schöpfung zeigt so gleichzeitig ungewollt das Problem der Naturschutzvorstellungen weißer Menschen versus Leben in und mit der Natur indigener Menschen. Und es spiegelt das Bedürfnis, das den amerikanischen Individualismus prägt: allein zu sein und später anderen davon zu erzählen.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin: Sa., 21.9.2024. 10:00 – 17:00

Kursgebühr: € 50,–

back to top