HERBSTPROGRAMM 2021

Philosophie/Literatur

HERBST/WINTER 2021/22

WELTLITERATUR AM FREITAG

Lesend miteinander reisend, die Koffer voller Welt. Bitte lesen Sie das jeweilige Werk – wir freuen uns auf Gespräche! An alle, die sich seit Jahren bedanken für die bestens ausgewählten Titel, die sie gerne lesen und gelesen haben – warum kommen Sie nicht einfach?

BACHTYAR ALI: DER LETZTE GRANATAPFEL

“Wie ein Teil unseres Lebens mit all den anderen Leben vermischt ist, so befindet sich auch ein Teil aller anderen Leben in unserem, ein Teil unseres Todes im Tod aller anderen.“
Getragen von einer unglaublichen poetischen Kraft schreibt Bachtyar Ali aus kurdischer Außenseiterperspektive in weltliterarischem Format eine Erzählung gegen den Tod wie 1001 Nacht. Ein immer wieder von Schocks der Gewalt gebrochene orientalische Spiritualität durchzieht den Roman, in welchem Ali nach der Zukunft des Menschen fragt in einer Zeit, da die Menschlichkeit und der Zusammenhalt unter den Menschen extrem zerbrechlich scheinen.

Gesprächsleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Fr., 19.11.2021, Beginn: 18:00

Richtpreis: € 10,–

 

 

 

START INS NEUE JAHR MIT GEDICHTEN VON ROBERT FROST (GESPRÄCH UND MALEN)

Die Erde ist der Liebe wahrer Ort:
Ich wüsste nicht, wo man es besser fände.
Ich ginge gern von hier, hochkletternd eine Birke
auf schwarzen Ästen am schneeweißen Stamm
gen Himmel, bis der Baum mich nicht mehr trägt,
den Wipfel neigt und mich zu Boden setzt.
Wie gut: Zu gehen und zurückzukehren.
Man könnte Schlimmeres sein als Birkenschaukler.

Robert Frost (1874 bis 1963) war einer der größten Poeten Amerikas, vielleicht der größte. Seine Gedichte gelten als Naturlyrik, doch Frost, ganz Farmer, kennt die Mühsal harter Arbeit auf dem Land; ganz Dichter, sieht er den höheren Lohn dieser Plackerei: Die Erde gibt die Liebe zurück – Momente der Glückseligkeit, der Erkenntnis, Teil von etwas Größerem zu sein.

Gesprächsführung: Mag. Alexandra Zeitz
Malen: Susanne Kos

Termin: 7. – 9.1.2022, Fr., 7.01.22, 17:00 – 20:00, Sa., 8.01.22, 10:00 – 17:00, So., 9.01.22, 10:00 – 15:00

Kursgebühr: € 200,–

back to top