HERBSTPROGRAMM 2020 + FRÜHLINGSPROGRAMM 2021

Philosophie/Literatur

FRÜHLING/SOMMER 2021

WELTLITERATUR AM FREITAG

Lesend miteinander reisend, die Koffer voller Welt. Bitte lesen Sie das jeweilige Werk – wir freuen uns auf Gespräche! An alle, die sich seit Jahren bedanken für die bestens ausgewählten Titel, die sie gerne lesen und gelesen haben – warum kommen Sie nicht einfach?

HENRY DAVID THOREAU: WALDEN ODER LEBEN IN DEN WÄLDERN (1854)

„Ich zog in den Wald, weil ich den Wunsch hatte, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näher zu treten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hätte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ginge, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte.
Ich wollte nicht das leben, was nicht Leben war; das Leben ist so kostbar.“

Gesprächsleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Fr., 19.2.2021, Beginn: 18:00

Richtpreis: € 10,–

MICHAEL BULGAKOW: DER MEISTER UND MARGARITA

(bitte in der Übersetzung von Thomas Reschke!)

„Der Meister und Margarita“ galt lange Zeit als Geheimtipp. Inzwischen gehört der Roman zum Kanon der Weltliteratur, an dem sich Kritiker und Interpreten die Zähne ausbeißen. Ein Husarenstück fantastischer Erzählkunst, in dem der Teufel und ein sprechender Kater auftreten, eine tragische Liebesgeschichte ins Irrenhaus führt, Pontius Pilatus uns seine Sicht der Dinge schildert und das hilflose Gebaren der sowjetischen Bürokratie gnadenlos überzeichnet wird. In jedem Fall bietet dieses facetten- und anspielungsreiche Werk ein großes Lesevergnügen voll Tiefsinn und Aberwitz.

Gesprächsleitung: Mag. Andrea Schröder

Termin:
Fr., 30.4.2021, Beginn: 18:00

Richtpreis: € 10,–

PHILOSOPHIE/LITERATUR IM GARTEN (BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL)

ALBERT CAMUS: HOCHZEIT DES LICHTS

Hoch poetische Essays, sinnlich tief durchdrungen von der Wärme, dem Licht, den Farben und den Düften der algerischen Heimat Camus, eine lebhafte und mitreißende Hymne an die nordafrikanische Heimat, an das helle Licht der Sonne, die gleißende Hitze, an das Meer und die Strände, an die Wüste Algeriens und die Straßen Algiers. „Glücklich der Sterbliche auf Erden, der diese Dinge sah“.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Sa., 12.6.2021, Zeit: 10:00 – 15:00

Kursgebühr: € 40,–

RALPH WALDO EMERSON: NATUR (1836)

Dieser Essayband ist nach fast 200 Jahren nach wie vor der amerikanische Beitrag zur Natur, in der Emerson die wahre Quelle der göttlichen Offenbarung sah - weshalb es dem Menschen möglich ist durch die unverfälschte Wahrnehmung der Natur sein eigenes Wesen zu entdecken und sich zu entwickeln. Dieses Plädoyer, der eigenen Wahrnehmung mehr zu trauen als allem anderen, beinhaltet die politische Aussage sich von überkommenen Vorstellungen zu lösen, und das heißt vor allem von dem europäischen Erbe. Deshalb ist Natur ein sehr amerikanisches Buch: „Build, therefore, your own world.“

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Sa. 3.7.2021, 10:00 – 16:00

Kursgebühr: € 50,–

MORTEN A. STRØKSNES: DAS BUCH VOM MEER ODER WIE ZWEI FREUNDE IM SCHLAUCHBOOT AUSZIEHEN, UM IM NORDMEER EINEN EISHAI ZU FANGEN, UND DAFÜR EIN GANZES JAHR BRAUCHEN.

Dieses Buch über den Kosmos des Meeres, nicht nur in Norwegen ein Beststeller, beruht auf einem wirklichen Ereignis. Während der Autor und sein Künstlerfreund auf den Eishai warten, branden wie Wellen die Meeresmythen an das Boot, und das Leben der unzähligen
Wesen unter Wasser erscheint: Quallenarten mit dreihundert Mägen, Seegurken und Teufelsangler, einige Lebensformen sind rund, andere sehen aus wie Schnüre oder Bänder mit pulsierendem Plasma und tanzen graziös und koordiniert durchs Wasser. Eine Tintenfischart mit großen Leuchtorganen an allen acht Armen kann diese Lichter jagend gleichzeitig blinken lassen, sodass die Beute den Eindruck haben muss, von einer riesigen weihnachtlichen Lichterkette angegriffen zu werden.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Sa., 31.7.2021, 10:00 – 16:00

Kursgebühr: € 50,–

 

THICH NHAT HANH: LIEBESBRIEF AN DIE ERDE

Thich Nhat Hanh, buddhistischer Mönch, Autor, Gelehrter und Menschenrechtsaktivist und neben dem Dalai Lama der bekannteste buddhistische Lehrer, legt in diesem Werk den Weg zu einem liebevollem, achtsamen Umgang mit der Schöpfung frei – das Gestrüpp einer einseitigen Weltanschauung zeigend, die genau diesen Weg versperrt.

Kursleitung: Mag. Alexandra Zeitz

Termin:
Sa. 29.8.2021, 10:00 – 15:00

Kursgebühr: € 40,–

back to top